Fastenzeit 2017 – nach zwei Wochen

Für die Disziplin helfen Zwischenberichte:

Abnehmen

*  Low Carb, Kalorien * Essen wiegen und dokumentieren (Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate …) * kein Alkohol * mehr Bewegung

Nach 15 Tagen sind 3,8 Kilo weg. Es funktioniert gut meistens. Durch die zwei größeren Mahlzeiten habe ich selten Hunger. Vor allem abends gibt es keinen großen Unterschied, da ich entweder was ersetze (Nudeln durch Karotten, Feta durch Hüttenkäse…), weniger Öl nehme oder noch viele Kalorien gut habe. Ich wiege und schreibe die Kalorien auf. Eiweißwerte nehme ich zur Kenntnis, schreib sie aber noch nicht auf.

Ich habe die Vorräte mit Nährwerten (Kalorien, Eiweiß, Kohlenhydrate, Fett) in eine Tabelle eingegeben, und werde das mit einer Formel automatisch auslesen lassen. Irgendwo hab ich sowas schon, vielleicht finde ich es bald. Dann muss ich nur noch Namen und Gewicht eingeben und die Mahlzeiten dokumentieren sich freiwillig. 😀

Ich hatte keine Ausrutscher, an einigen Tagen sogar nur 1000 Kalorien, und da musste ich mich schon anstrengen. Manchmal bräuchte ich mehr tagsüber; heute war ich schlapp und am Rande der Ohnmacht beim spazierengehen und einkaufen.
Ich friere mehr als sonst und einige Gelenke schmerzen. Da muss ich wohl die Ölzufuhr erhöhen – Mandeln gleichen das offensichtlich nicht aus. Ab und zu haucht mich Kopfweh an – noch ist es weit weg.

Bewegung war mehr, da ich öfter draußen war, und relativ viel rumgeputzt habe, aber Sport war noch nicht dabei.

Sparen

* Vorräte verbrauchen * vernünftig einkaufen (sparen) * sinnvoller Umgang mit Lebensmitteln * Heizung öfter/früher abdrehen

Ich verbrauche die lästigen Kohlenhydratvorräte (Nudeln, Quinoa, Linsen usw.),  und versuche die Fastzombies im Kühlschrank rechtzeitig ihrem Schicksal zu entreißen. Natürlich muss ich trotzdem frisches Gemüse, Obst und  kalorienarmes Protein kaufen. Außerdem paar Grundnahrungsmittel wie Sojagranulat, Sprossensaat, Tee, Gewürze. Ich möchte auch nicht auf mehr verzichten als nötig – durchhalten ohne Frust ist wichtiger. Bei Zeitschriften hab ich auch zugeschlagen. (Keine Kalorien, solange ich sie nicht esse.)
Heizung wird eher abgedreht bzw. später aufgedreht, hoffentlich bringt das was.

Disziplin

* dranbleiben an Projekten * Regelmäßigkeit, Speed, Kraft * aufräumen, wegschmeißen, putzen * weniger online spielen

Ich mach und tu. Aber ziemlich planlos. Der Plan entwickelt sich von alleine. Ich sehe Dinge, die ich seit Jahren nicht gesehen habe. Zimmerecken z. B. Es gibt weniger Haufenbildung. Ich entscheide schneller wegzuwerfen.

Da ich soviel mach und tu, kann ich nicht soviel gespielt haben wie sonst. Logisch.

2 Gedanken zu “Fastenzeit 2017 – nach zwei Wochen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s