Erinnerung I

Wald

Urwald

Der alte Wald atmet und wächst,
stirbt und gebiert in der Sonne Macht.
Pulsierendes Leben fächert sich auf.
Ich bin der Saurier unter den Bäumen,
zwischen Farn und Moos bin ich
wittern und atmen und fressen
nichts wissen im Schlaf in der Nacht.

Ich bin so jung!
Jung wie die unbenannten Bäume,
frisch wie der Farn und das saftige Moos.
Wasser kreist in uns, tropft und flüstert überall
Wurzeln und Stämme, Blätter und Wasser.
Mein Schwanz wurzelt im Grund verwoben,
ungetrennt erbebt die Erde meine Knochen.
Herzschläge, Flattern zuckt im grünen Dunkel.

Mein neuer Kopf sieht derweil fern
und denkt alte Gedanken.
Bunte Möglichkeiten, unendliche Wahrscheinlichkeiten,
strahlend leicht, flüchtig kühl.

Die alte Erde interessiert das nicht.

© gann uma 2014

Advertisements

5 Gedanken zu “Erinnerung I

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s