101 Dinge

  • Blog erstellen 1/11/2015
  • Kreativliste abarbeiten
  • entrümpeln
  • fix it
  • umziehen
  • Nymphenburger Park besuchen
  • Mousepad mit eigenem Foto bestellen
  • alle Platten und CDs anhören
  • Bogenschießen ausprobieren
  • Memories
  • neue Couch kaufen, Schrank, Stühle …
  • funktionierende Outfits zusammenstellen (10+x)
  • abnehmen
  • Roman oder längere Geschichte schreiben
  • ein Fotobuch drucken
  • griechisches Alphabet (wieder) lernen
  • ein größeres Bild malen (und aufhängen)
  • kreative, schöne, handliche Aufbewahrungsmöglichkeit für Kreatives und Bewahrenswertes machen
  • regelmäßig rausgehen, egal wer grad blöd gafft oder wie das Wetter ist. Die Tagesqualität wahrnehmen, den Himmel, das Wetter, die Natur; meine Stimmung; Menschen
  • den Qualitätsdurchschnitt meiner Umgebung um mindestens eine Stufe anheben – betrifft Dinge, Raum, Umfeld.
  • praktischer werden. praktische Module zusammenstellen, Provisorien ersetzen, überflüssige Handgriffe bei regelmäßigen Tätigkeiten verhindern
  • Selbstwert
  • Neues lernen
  • Regelmäßigkeit lernen, üben, einsetzen.
  • Schmutziger werden (hihi) – Berührungsängste mit Schmutz, Getier, unangenehmer Haptik abbauen (hey, der Weg funktioniert. ich wusste nicht, dass ich sowas will) 😀
  • Knoten
Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “101 Dinge

      1. Es gibt einen Verein, ich hoffe, dass sie nächstes Jahr einen Schnupperkurs anbieten. Gute Idee, im Sportgeschäft zu fragen. Ich wollte mir aus symbolischen Gründen Pfeile kaufen, die Spielwarenpfeile sind da nix, da muss sich eh mal ins Sportgeschäft. Kennst du dich aus?

        Liken

      2. Auskennen ist ein bisschen zuviel, aber ich habe einen Kurs hinter mir und bin ziemlich Feuer und Flamme für das Thema.
        Pfeile selber zu schnitzen ist übrigens gar nicht schwer – die geraden Holzstäbe kriegt man im Baumarkt und Federkiele im Künstlerbedarf/Bastel-/Hobbyladen.

        Gefällt 1 Person

  1. Cool!
    Ans selberschnitzen hab ich gar nicht gedacht; ich hab gehört, die müssen perfekt ausbalanciert sein, damit sie ordentlich treffen. Vor meinem geistigen Auge sehe ich einen Metallpfeil, so gerade, dass er im Liegen schon fliegt und vibriert. Obwohl ja selberschnitzen als magische Handlung toll wäre …

    Liken

  2. Interessante Sachen, die du dir da vorgenommen hast. 🙂
    Schmutzig werden, hm? Mein Tipp: Schwarze Hose anziehen und dann ein Kätzchen streicheln. Angenehme Haptik, aber die Haare wirst du nie wieder los. Außerdem: Alle Pflanzen in der Wohnung umtopfen. Gibt ein gutes Gefühl und sauber kommst du aus der Sache auch nicht raus. 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  3. Das Problem besteht darin, dass der Ziele zu viele sind. Ich würd eins nach dem anderen angehen, sonst bist du schnell überfordert. Erstmal abnehmen wäre gut, weil sich dann andere Probleme von selbst erledigen und da ist das Rausgehen eine gute Idee. Einfach mal morgens vor dem Frühstück einen Spaziergang durch die Natur machen, aber mal richtig schnell gehen oder gar laufen. Dann zieht sich der Magen zusammen und der Hunger wird reduziert. Ich hab das auch gemacht und war nach einem Frühstücksbrötchen dann satt. Nur mein Tipp. Ich kann mich auch täuschen. LG PP

    Gefällt 1 Person

    1. Naja, die Ziele sind ja noch nicht fertig, und ich hab kein Zeitlimit gesetzt.
      Mit Abnehmen hab ich übrigens angefangen, und auch tatsächlich über 20 kg abgenommen. Leider konnte ich es nicht halten. (Ich wollte mich von innen nach außen arbeiten, aber die außen-Probleme waren leider aufdringlich.)
      Inzwischen hab ich leider grundlegende existenzielle Probleme, die spielerisches Rangehen an die Liste verhindern (daher auch so unaktuell).
      Morgens hab ich keinen Hunger. Ich esse seit längerem nur 1 bis 2,5 Mal am Tag und komme sehr gut damit zurecht. (wenn ich nicht grad Nervennahrung brauche… )

      Gefällt 1 Person

      1. Essen und Naschen sind ja auch Ersatzhandlungen für Streicheleinheiten und entgangene Zärtlichkeiten .. Ein Partner wär nicht schlecht, der dich nimmt wie du bist. Küssen kostet Energie und Sex verbrennt die Kalorien spielerisch .. Aber wenn du – genau wie ich zur Zeit – existentielle Probleme hast, dann fehlt die geistig-seelische Bereitschaft bzw. Öffnung für potentielle Partner. Da sind eben andere Dinge erstmal wichtiger. Das verstehe ich .. Fühl dich sanft gedrückt von mir und lass es dir trotzdem gut gehen .. LG PP

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s